Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Clubevent Pantheon, 28.1.2012

28.01.2012 00:00

Mythos Ferrari im Pantheon Basel, Forum für Oldtimer

Bild Legende:

An diesem Samstagabend erwartete die Mitglieder des Ferrari Club Switzerland ein ganz besonderer Leckerbissen. Nämlich die Sonderausstellung „Mythos Ferrari“ im Pantheon zu Basel.

Nach dem Welcome-Drink, offeriert von der offiziellen Ferrari Vertretung Niki Halser und der offiziellen Begrüssung durch den Organisator und Club-Präsidenten, Adrian Gutzwiller, begaben sich die zahlreichen Teilnehmer aufgeteilt in drei Gruppe unter fachkundiger Führung durch die Ausstellung.

Über 30 Einzelstücke dieses Mythos - Renn- und Strassenfahrzeuge - haben ihren Weg ins Pantheon, dem „Forum für Oldtimer“, gefunden. Unter der Leitung von Stephan Musfeld, Besitzer des Pantheon und der Mithilfe von unserem Präsidenten Adrian Gutzwiller und Niki Hasler von der offiziellen Ferrari-Vertretung in Basel - ist es gelungen, eine einmalige und beeindruckende Ferrari-Ausstellung zu realisieren.

Selten ist es möglich, eine solch umfangreiche Palette von Ferrari-Fahrzeugen an einem Ort zu bestaunen. Neben der gesamten 250er-Familie, angefangen mit dem legendären 250 GTO, der von 1962-63 nur in 36 Exemplaren gebaut wurde, finden sich in der Ausstellung weitere Preziosen wie 166 Spider, 1949; 250 SWB, 1959; 250 GT Lusso, 1963; 250 MM, 1953; 250 GT California Spider, 1958. Zusätzlich sind vier Formel-1-Fahrzeuge ausgestellt.

Das Wort “Pantheon” stammt aus dem griechischen und steht für “alles Göttliche”. In seiner Anwendung als Namensvetter des grössten Schweizer Forums für Oldtimer steht "Pantheon" für alles Erdenkliche und Begehrenswerte im Zusammenhang mit Oldtimern. Architektonisch eingebettet wird das Forum in die denkmalwürdige Bausubstanz von 1965. Mit 50 m stützenfreiem Durchmesser und einer aus nur 5 cm dünner, vorgespannter Dachhaut, gilt die kreisrunde Halle dann auch als bautechnische Meisterleistung, die alleine schon einen Besuch wert ist.

Neben den Fahrzeugen ist in der grossen Halle im Pantheon auch die Fotoausstellung des wohl bekanntesten Ferrari-Fotografen unserer Zeit zu bestaunen: Günther Raupp, Gestalter des offiziellen Ferrari-Kalenders seit vielen Jahren, stellt seine atemberaubenden Aufnahmen aus.

Überströmt mit faszinierenden Eindrücken vom Rundgang genossen die Teilnehmer anschliessend einen von unserem Sponsor Champagner Mumm offerierten Apéro. Dabei und beim nachfolgenden Nachtessen konnte ausgiebig über die verschiedenen Exponate gefachsimpelt werden. Zu vorgerückter Stunde galt es dann Abschied zu nehmen und den Heimweg anzutreten.

Noch ein Hinweis für alle, die an dem tollen Anlass nicht teilnehmen konnten. Die Ferrari- Sonderausstellung dauert noch bis zum 8. April 2012.

 

Text: Matthias Studer
Fotos: Urs Müller, Matthias Studer

Weitere Informationen.

Fusszeile