Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Herbstmeeting, 25.-28. September 2003

28.09.2003 00:00

Das Rennstrecken-Meeting des Ferrari Club Switzerland auf der Hausstrecke von Fiorano war mit 65 Ferrari und 110 Teilnehmern/Teilnehmerinnen voll ausgebucht.

Bild Legende:

Schon die Anfahrt stand unter einem guten Stern, wie das ganze Wochenende: Strahlendes Spätsommerwetter machte die Reise nach Fiorano zum puren Vergnügen. Nach dem Einchecken in den standesgemässen Hotels wurden die Schweizer Ferraristi kulinarisch verwöhnt.

Am Freitag stand einerseits der Ferrariwerksbesuch, anderseits Shoppen in Maranello und der Besuch der Galleria auf dem Programm. Als Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo persönlich im Ferrari-Store auftauchte, gab es kein Halten mehr: Seine begehrte Unterschrift ziert nun so manche Kappen, Ferrari-Pässe und sogar Hemden. Abgerundet wurde der erlebnisreiche Tag von italienischen Köstlichkeiten und geselligem Beisammensein im wunderschönen Ristorante La Sera in Casinalbo.

Samstagmorgen, Renntag: Nach der Einteilung der drei Gruppen und einem kurzen Briefing hiess es dann Piste frei! Drei „Challenge Stradale“ demonstrierten heiser ihre Performance, F355 FIA GT, F40, F50 – für wohlige Gänsehaut war gesorgt. Im Verlauf des Tages wurden die Rundenzeiten schneller, die Linienwahl routinierter und die Reifenflanken rauer. Auch die Damen nutzten die Gunst der Stunde und demonstrierten 30 Minuten lang auf der eigens für sie reservierten Piste ihre Künste im Volant. Ferrari fahren in seiner schönsten Form.

Am Abend wurde im berühmten Ristorante Cavallino bei feinen Köstlichkeiten aus Küche und Keller der Tag Revue passiert. In den eifrigen Bezingesprächen drehte sich alles um inoffizielle Rundenzeiten, Brems- und Schaltpunkte sowie Fahrwerkslatein. Die Tage am Puls des Mythos zauberten bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein geheimnisvoll-zufriedenes Lächeln auf die Gesichtszüge.

Der grosse Stromausfall in ganz Norditalien vom Sonntagmorgen gehörte zwar nicht zum Eventprogramm des von Brigitte Gasser und Carlo Eggerling perfekt organisierten Anlasses, aber die FCS-Mitglieder nahmen es mit Gelassenheit: Nach einigen Stunden funktionierten sowohl die Duschen im Hotel wie auch die Pumpen der Zapfsäulen wieder perfekt. Was für ein schönes Wochenende!

 

Text: Hansueli Wild
Fotos: Rolf Gasser, Fotovision

Weitere Informationen.

Fusszeile