Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Historic Club Lunch, 4. Juli 2021

08.07.2021 10:05

"Kulturgüter auf 4 Rädern"

Bild Legende:

Ferrari Historic Club Lunch – Sonntag, 4. Juli 2021 auf Schloss Waldegg

...oder Kulturgüter auf vier Rädern

Kann man sich eine schönere Kulisse für unseren traditionellen Ferrari Historic Club Lunch vorstellen als ein Schloss in welchem sogar heute noch ein Nachfahre der Adelsfamilie residiert?

So trafen am Sonntag, 4. Juli allmählich die älteren als auch neueren auf Hochglanz polierten Preziosen aus Maranello auf Schloss Waldegg ein. Beim Apéro nutzte so mancher die Gelegenheit die exklusiv im Schlosshof aufgereihten historischen Fahrzeuge einmal aus der Nähe zu betrachten und Fachgespräche unter Gleichgesinnten zu führen.

Während die einen das Schlossmuseum besuchten und einen Spaziergang durch den dazugehörigen Park machten, hiess es für die anderen „Gentlemen, start your engines“. Die  gut einstündige Rundfahrt führte uns anhand des Roadbook und fernab der Hauptverkehrsachsen über schöne Landstrassen der Aare entlang Richtung Bieler Seeland und über die Buchegg wieder zurück zum Schloss Waldegg. Nun erwartete uns ein feiner Lunch, welcher uns in der alten Scheune vom Catering des Gasthofes Kreuz serviert wurde.

Es gab diverse Jubilare zu feiern. Nebst dem Ferrari Club Switzerland, der mit seinen 20 Jahren nun ein Youngtimer ist, gab es einen Ferrari 328 GTB der 35 Jahre alt ist so wie einen Dino 308 GT4 mit 45 Jahren. Nun ging es um die Prämierung  und die Verteilung einer der drei heiss begehrten Trophäen. Diese erhielt der 50 jährige Ferrari 365 GTC/4, das zweitälteste Fahrzeug ein 365 GT 2+2 und schliesslich das älteste teilnehmende Fahrzeug ein wunderschöner 330 GT 2+2 mit Jahrgang 1967. Jeder der Besitzer erzählte uns eine kurze spannende und persönliche Geschichte zu seinem Fahrzeug. Ob sich die Mechaniker in Maranello bewusst waren, dass ihre Fahrzeuge auch nach über 50 Jahren noch so gehegt und gepflegt werden, so dass diese nach all den Jahren immer noch in tadellosem Zustand sind? Als Oldtimerbesitzer weiss ich selber wie viel Herzblut in der Pflege eines solchen Veteranen steckt. Umso mehr freut es mich, diese Leidenschaft mit euch zu teilen. 

So verging die Zeit unter aufgestellten und gut gelaunten Menschen mit wunderschönen Autos wie im Fluge und es hiess adieu sagen bis zum Ferrari Historic Club Lunch 2022. Ich freue mich bereits jetzt schon wieder darauf.

Danke habt ihr so toll an diesem Anlass mitgemacht. Ein Dankeschön geht auch an Frau Hug vom Schloss Waldegg und an das Catering-Team vom Gasthof Kreuz für die kooperative und unkomplizierte Zusammenarbeit. Ein weiterer Dank geht an Susan meine Partnerin. Ohne ihre Unterstützung  könnte ich einen solchen Anlass nicht organisieren und durchführen.  Auch bei Brigitte Gasser unserer Clubmanagerin im Sekretariat bedanke ich mich für ihre Unterstützung. Und zu guter Letzt einen Dank an Ruedi Hunziker unserem Fotografen und Parkeinweiser seinesgleichen ehemaliger Ferraristi.


Martin Zimmermann
Vorstandsmitglied und Sektionspräsident

Weitere Informationen.

Fusszeile