Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Sternfahrt, 18./19. August 2007

19.08.2007 00:00

Sternfahrt nach Ischgl

Bild Legende:

Ab 9:00 Uhr trafen die ersten Ferraristi auf dem für den Ferrari Club Switzerland reservierten Parkplatz des Seerestaurant Rorschach ein. Nach und nach füllte sich der Parkplatz mit den rund 80 teilnehmenden Fahrzeugen, die vom anwesenden Publikum bewundert und fotografiert wurden.

Wir meldeten uns bei den wie immer sehr freundlichen Helfern, wo uns das Roadbook etc., sowie ein grosszügiges Präsent unseres Sponsors Clarins überreicht wurden. Danach starteten wir beim Frühstück auf der Restaurantterrasse bei gutem Wetter und mit bester Aussicht auf den Bodensee, in einen schönen und gut organisierten Tag.

Nach einer kurzen Ansprache unseres Präsidenten Carlo Eggerling durften wir ab 10:45 Uhr die sehr schöne, vom OK ausgewählte Strecke, zum Posten 1 unter die Räder nehmen. Durch unzählige Kurven und die wunderschöne Gegend, wo wir zwischendurch, trotz der zu erwartenden Radarkontrollen unseren „Pferdchen“ ordentlich die Sporen geben konnten, erreichten wir unser erstes Etappenziel, das Sportcafé Domig.

Während einem leichten Imbiss wurden wir auf unsere Sportlichkeit getestet. Mit Skiern, die aus dem vorletzten Jahrhundert zu stammen schienen, durften wir über die grüne Wiese rasen, wobei es vor allem darum ging, die Strecke möglichst schnell und paarweise im Gleichschritt zurückzulegen.

Den Hunger gestillt, den Durst gelöscht und den Bewegungsdrang überwunden, fuhren wir zu unserem zweiten Etappenziel in Schruns, wo uns unsere nächste Wettbewerbsaufgabe erwartete. Mit verbundenen Augen Auto fahren, da trifft selbst ein blinder Ferraripilot einmal eine Pylone.

Die nächste Etappe führte uns über die Silvretta Hochalpenstrasse direkt zu unserem Endziel nach Ischgl, wo wir im Hotel Trofana Royal respektive im Hotel Trofana unsere Zimmer bezogen. Die Zeit bis zum Aperitif verbrachte man mit Spaziergängen durch Ischgl, einem Besuch in der Wellness-Anlage oder bei einem gemütlichen Gläschen mit Freunden.

Zum Aperitif trafen wir uns in der Lobby des wunderschönen Trofana Royal, wo wir mit allem was das Herz an „Flüssigem“ begehrt, verwöhnt wurden. Als der Hunger sich langsam meldete, verschoben wir uns in die urchige Trofana Alm in der wir, von „lüpfiger“ Musik begleitet am Bauernbuffet österreichische Spezialitäten geniessen durften. Nach dem sehr guten Essen wurden die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben und mit Preisen überhäuft und man liess den Abend bei einem Tänzchen oder an der Bar beim gemeinsamen Schlummertrunk ausklingen.

Am Sonntagmorgen trafen wir uns auf dem Dorfplatz von Ischgl, wo unsere Ferrari für die Schaulustigen aufgestellt wurden und eine Fotosession mit diversen „Missen“, die wohl extra für diesen Anlass eingeflogen wurden, stattfand. Als alle Fotos im Kasten waren, hiess es ein letztes Mal: „Gentlemen start your engines“ und von der Polizei angeführt fuhren wir im Konvoi bis Mathon und wieder zurück nach Ischgl, wo allen Fahrern ein „Erinnerungskrokodil“ überreicht wurde.

Schon war es wieder Zeit, auf Wiedersehen zu sagen und die individuelle Heimfahrt anzutreten.

Bleibt nur noch zu sagen, dass wir einmal mehr ein unvergessliches, sensationell organisiertes Meeting erleben durften, für das ich mich noch einmal recht herzlich bei den Organisatoren bedanken möchte.

Bericht: Sandra Inauen
Fotos: Urs Müller

 

Ein herzliches Dankeschön für die freundliche Unterstützung geht an:

  • BRIDGESTONE SCHWEIZ AG
  • CLARINS SA
  • GARAGE FOITEK AG
  • KÜNZLI DANIEL, SALZMANN-GROUP
  • NOSER BEAT, NOSER LIGHT AG
  • SPREITER BEAT, OLE TRANSPORTE
  • SPORTGARAGE FRITZ LEIRER AG
  • HOTEL TROFANA ROYAL, ISCHGL
  • SCHRUNS-TSCHAGGUNS TOURISMUS
  • SEERESTAURANT RORSCHACH
  • TOURISMUSVERBAND PAZNAUN-ISCHGL

Weitere Informationen.

Fusszeile