Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Gourmet-Ausflug 25. - 27. August 2017, Sektion Innerschweiz

28.08.2017 19:15

"Tout autour Lac Léman"

Bild Legende:

Gourmet-Ausflug tout autour Lac Léman

Von den rund 34 Teilnehmern der Gourmet-Ausfahrt reisten bereits 26 am Vorabend an und übernachteten im Hotel Best Western in Chavannes-de-Bogis. Eingeläutet wurde die Ausfahrt mit einem Abendessen in der Auberge Bogis-Bossey, wo nach dem Apéro mit MUMM Champagner der Küchenchef Olivier Martin uns mit einem feinen Menu verwöhnte. Den Abend liessen die Teilnehmer bei bester Stimmung im Freien auf der Terrasse des Hotels ausklingen.

Pünktlich fanden sich sowohl die am Vorabend angereisten wie auch die gleichentags angekommenen in Nyon bei der Firma HUBLOT SA ein. Die Führung durch die Manufaktur unseres Sponsors war hochinteressant und brachte den Teilnehmern näher, mit welcher Liebe und mit welchem grossen Engagement die hochwertigen Zeitmesser hergestellt werden. Daniel, Patrick und Jean-Pierre, welche die Führung vornahmen, zeigten uns Ferraristi mit grossem Engagement, was hinter der Firma HUBLOT SA steckt und verwöhnten uns zudem noch mit einem Apéro in den Firmenräumen. Ein grosses Dankeschön den Dreien für die mehr als gelungene Führung!

Weiter ging es im Konvoi nach Satigny zur Domaine de la Châteauvieux, wo uns die Crew des hochdekorierten Küchenchefs Philippe Chevrier bereits erwartete. Waren am Vortag die Anreisenden noch von Gewittern überrascht worden und der Himmel am Morgen noch bewölkt, so fand das Mittagessen nun bei schönstem Wetter statt, Sommerwetter, welches uns noch den ganzen Ausflug begleiten sollte. Die ausgesucht schöne Lage der Domaine ergänzte sich somit perfekt mit dem Sonnenschein und auf der Terrasse des Spitzenrestaurants gefiel es den Teilnehmern sichtlich.

Ebenso waren sich die Ferraristi einig, dass nach dem phantastischen Menu der kulinarische Höhepunkt des Ausflugs eigentlich bereits erreicht und nicht mehr zu übertreffen war! Nicht nur geschmacklich zauberte der Küchenchef wahre Wunderwerke auf den Teller. Auch angerichtet waren die Speisen mit viel Liebe zum Detail – eben als wahre Meisterwerke, und auch die Weine waren von auserlesener Qualität und – als Tüpfchen auf dem i alles noch bei professionellster Bedienung. Dieses einmalige Essen werden wir so schnell nicht vergessen!

Die Fahrt durch Genf nach Évian-les-Bains fand dann bei strahlendem Sonnenschein statt – für die Ferraristi eher mühsam, da der einsetzende Nachmittagsverkehr nur ein langsames Fortkommen erlaubte – und das bei sengender Hitze.

Entschädigung für die Fahrt fanden viele Teilnehmer dann bei einem kühlen Bad im Swimmingpool des Hotels Hilton in Évian-les-Bains. Ebenso verwöhnte uns das Hotel nach dem Apéro mit MUMM Champagner, ebenfalls mit einem feinen Menu. Der Ausklang des Tages fand wiederum auf der Terrasse des Hotels im Freien statt.

Am Samstagvormittag fanden sich die Teilnehmer in der Hotelhalle pünktlich zur Ausfahrt nach Annecy ein. Im Konvoi durchfuhren wir wiederum bei strahlendem Sonnenschein das Département Haute-Savoie, um das Hotel Impérial Palace in Annecy zu erreichen. Auch diese Küchenbrigade liess sich nicht zweimal bitten. Der Apéro auf der Terrasse des Hotels erlaubte uns einen phantastischen Panoramablick auf den Lac d’Annecy und den Hotelgarten. Das Mittagessen fand dann im schönen Saal des Hotels statt – die Klimatisierung war ein Segen für uns Ferraristi.

Kulinarisch war mit dem Dreigang-Menu der nächste Höhepunkt des Tages erreicht und auch die Stimmung unter den Teilnehmern war – wie am ganzen Anlass – sehr gut. Die Rückreise fand dann individuell statt, je nachdem wurde Annecy erkundet oder der Pool oder der SPA des Hotel Hilton genossen.

So waren die Teilnehmer wieder bereit, sich für den nächsten Apéro mit MUMM Champagner im Restaurant des Casinos, dem Table du Baron, einzufinden. Ein kurzer Spaziergang entlang dem Lac Léman durch Évian-les-Bains führte uns auf die Terrasse des Casinos, ebenfalls wieder mit Seeblick, diesmal aber auf den Lac Léman.

Das letzte kulinarische Highlight im Garten des Restaurants rundete den Ausflug wiederum perfekt ab, auch diese Küchenbrigade verstand ihr Handwerk meisterlich. Von grösseren finanziellen Verlusten im Casino ist nichts bekannt, dem Rat der Reiseleitung, den Ferrarischlüssel nicht auf dem Roulettetisch zu verspielen, wurde offenbar Folge geleistet!

Für einmal ohne Mittagessen ging es am Sonntag weiter, denn der Ausflug hatte sein Ende noch nicht erreicht. In Bernex fanden sich die Ferraristi zum Helikopterrundflug über das Mont-Blanc-Massiv ein. Der atemberaubende Blick über die Bergwelt und den Genfersee war der Gegenpol seitens des Naturspektakels, was die Vortage an kulinarische Höhepunkte waren.

Mit der Heimreise via Vevey war der Lac Léman dann tatsächlich auch fast umrundet. Allen Teilnehmern danke ich für die Teilnahme sowie die mehr als sehr gute Stimmung während den ganzen vier Tagen, welche den Ausflug zu einem tollen Erlebnis für alle gemacht hat. In den kommenden Tagen wird bei einigen Ferraristi das Menu «Diät» angesagt sein – aber dies nehmen wir für die vielen einmaligen Gourmeterlebnisse, welche wir genossen haben, doch gerne in Kauf! 

Markus Wettstein
Präsident Sektion Innerschweiz

Weitere Informationen.

Fusszeile