Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Gourmet-Ausflug ins Veneto, Sektion Innerschweiz und Zürich Region, 31.08. - 2.09.2018

06.09.2018 09:11

"Fahren und Schlemmen auf höchstem Niveau"

Bild Legende:

Gourmet-Ausflug ins Veneto der Sektionen Innerschweiz und Zürich Region
vom Freitag, 31. August bis Sonntag, 2. September 2018

 Rund 70 Ferraristi der beiden Sektionen Innerschweiz und Zürich Region haben am gemeinsamen Ausflug ins Veneto vom Freitag, 31. August bis Sonntag, 2. September 2018 teilgenommen. Startpunkt war die Viamala Raststätte in Thusis, von wo die fast 40 Ferraris zur Fahrt im Konvoi über den Splügenpass aufbrachen. Die kurvige und teils sehr enge Strecke forderte viel Fahrkünste von den Teilnehmern, welche diese aber alle mit Bravour meisterten.

Ziel der ersten Etappe war das Restaurant La Sosta in Cisano, welches am Fluss Adda gelegen, auf Fisch spezialisiert ist. Das Wirte-Ehepaar Ezio und Angela Comi begrüsste uns Ferraristi mit einem grosszügigen Apéro-Buffet. Kulinarisch hochstehend ging es mit dem Dreigang-Menu weiter, wir wurden nicht nur mit feinem Essen verwöhnt, sondern auch mit feinen Weinen der Region. Der Höhepunkt war jedoch das zweite Dessert, eine perfekte Ferrari-Torte, welche unser Logo zierte.

Weiter ging die Fahrt nach diesem tollen Mittagessen Richtung Brescia, wo uns das Museo Mille Miglia erwartete. Das Innere des ehemaligen Klosters Sant’ Eufemia della Fonte beherbergt das historische Archiv des legendären Autorennens von Brescia nach Rom und zurück. Die Ausstellung zeigte uns viele Original-Gegenstände wie Teilnehmerfahrzeuge, Werkstatteinrichtungen usw.

Die letzte Etappe führte uns zum Chervò Golf Hotel & Resort San Vigilio in Pozzolengo. In einem 110 Hektar grossen Park gelegen, beherbergte und das Hotel nicht nur, sondern verwöhnte uns am Freitagabend auch mit einem Nachtessen vom Feinsten, welches ebenfalls von ausgesucht guten Weinen begleitet wurde. Den Abend liessen die Ferraristis dann mit Musik und viel guter Stimmung an der Hotelbar ausklingen.

Am Samstagmorgen stand der Besuch des Weinguts Serego Alighieri auf dem Programm. Dante Alighieri, der Autor der göttlichen Komödie, verschlug es im frühen 13. Jahrhundert hierher ins Exil. Die herrliche Lage in den Bergen des Valpolicellas wiederspiegelt auch die feinen Weine, welche wir degustieren konnten.

Wieder zurück im Hotel ging es mit zwei Reisecars Richtung Verona, bereit zum Stadtrundgang. War uns an diesem tollen Ausflug einzig Petrus nicht gut gesonnen, so endete der Rundgang aufgrund des starken Regens bald in einem vorgezogenen Apéro. Schade, denn die Stadt, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, hat mehr zu bieten als nur Opernaufführungen und Romeo und Julia. Doch unserer guten Stimmung tat das schlechte Wetter keinen Abbruch.

Zum Abendessen fanden sich alle Teilnehmer im Restaurant Vittorio Emanuele ein, welches sich direkt bei der Arena auf der Piazza Brà befindet. Das Restaurant im historischen Palazzo mit den gepflegten Räumlichkeiten bildete den kulinarischen Abschluss unseres Ausflugs. Wiederum wurden wir von der italienischen Küche nicht enttäuscht und aufs das Beste bewirtet. Das Menu liess keine Wünsche offen, ebenso wenig die Weine, so dass es manchem Ferraristi schwerfiel, das Restaurant zur Heimreise zu verlassen. 

Markus Wettstein                                          Philippe Huwyler
Präsident Sektion Innerschweiz                  Präsident Sektion Zürich Region

Weitere Informationen.

Fusszeile