Navigieren auf Ferrari Club Switzerland

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sprachwechsler

Inhalts Navigation

Ausfahrt ins Tirol 12./13. Juni 2021

14.06.2021 17:54

"Endlich ist es soweit"

Bild Legende:

Nach langem Warten war es am Samstag 12. Juni 2021 endlich soweit, wir durften wieder einmal auf Reisen gehen. Die eher kleine, aber feine Gruppe von 23 Sektionsmitgliedern ist ab 08.30 h am Samstagmorgen auf der Raststätte Forrenberg zur Ausfahrt angetreten. Nach Kaffee und Gipfeli durften zum ersten Mal an diesem Wochenende die Motoren gestartet werden. Unser erstes Etappenziel war die Feinbrennerei Prinz in Hörbranz, ein Familienbetrieb, der mittlerweile in der 4. Generation geführt wird. Nach der Führung durch die Brennerei durften die zahlreichen Schnäpse und Liköre dann auch verkostet werden. Glücklicherweise hatten nach der Degustation weder Prinzen noch Prinzessinnen bereits "einen in der Krone". 

Pünktlich um 12.00 h durften die Motoren ein weiteres Mal, für die ungefähr einstündige Fahrt durch den Bregenzerwald gestartet werden, durch kurvige Strassen und hügelige Landschaften, bei allerschönstem, sommerlichen Wetter, erreichten wir unser zweites Etappenziel, das Erlebnisgasthaus Ur-Alp im Bregenzerwald. In der urigen Atmosphäre wurde uns ein leichtes Mittagessen serviert, gespickt mit PS-geladenen Gesprächen, raste die Zeit wie im Flug und anschliessend durften wir unsere letzte Tagesetappe unter die Räder nehmen.

Das Highlight dieser Fahrt war mit Sicherheit das Hahntennjoch, das mit seiner schroffen Landschaft und Kühen mitten auf der Strasse begeisterte. Bei unserem Eintreffen in Imst wurden wir schon (fast) ungeduldig von unseren Gastgebern des Hotels Eggerbräu zum Begrüssungsapéro erwartet.

Nach Apéro und Zimmerbezug blieb noch etwas Zeit, die frei genutzt werden konnte, bevor wir uns um 18.45 h für einen kurzen Spaziergang mit Mini-Dorfführung getroffen haben. Irgendwann zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurden quer durch den Klavarienberg, von den Imsterinnen und Imstern liebevoll "Bargl" genannt, Gewölbe und Verbindungsgänge hineingetrieben, die den damals wenigen grossen Hotels als Wein- und Vorratskeller dienten. In genau so einem Keller, genannt Berglkeller, durften wir unser Abendessen in urgemütlicher Atmosphäre einnehmen. Nach dem vorzüglichen Dinner fand dieser supertolle Tag bei bester Stimmung und dem einen oder anderen Tänzchen, wie üblich an der Bar, seinen Ausklang.

Am Sonntag, nach einem ausgedehnten Frühstück hiess es zum letzten Mal an diesem Wochenende "Gentlemen start your engines". Die heutige Route führte uns über den Arlbergpass in Richtung Brandnertal, wo hoch oben am  Bürserberg das Naturhotel Taleu liegt, in dem ein Mittagsbuffet für uns bereitstand, das keine  Wünsche offen liess. Würde mich jemand fragen, was für mich das Highlight dieses Anlasses war, würde ich ohne zu zögern antworten, dass es die zufriedenen Gesichter der Teilnehmer am Ende dieses herrlichen Wochenendes waren. Schön war's!

Sandra Inauen

Weitere Informationen.

Fusszeile