Navigation on Ferrari Club Switzerland

Content navigation

Bergrennen Oberhallau, 26.8.2012

26/08/2012 00:00

Auch wir waren mit dabei, 24 Ferraristi, erstmals seit 1923

Image caption:

Wir haben ihn ...........den Mythos.
Versprüht, geatmet, gepflegt und gehegt.

Oberhallau, die Bergrenner und ihre Fans,
alle waren mit von der Party (sorry Partie)

Auch wir waren dabei, 24 Ferraristi, erstmals seit 1923.
Mit Kind und Kegel und Hund und vielem mehr.

Als Schreiber mache ich es mir jetzt einfach. Zur formellen Einladung habe ich eine Beilage verfasst, so quasi als Motivationsschub dienend. Uns sie – die Beilage - hat gedient. Eigentlich wollten mehr Ferraristi einfahren als erlaubt (pardon als möglich).

Die (für 2013) interessierten Ferraristi sind also herzlichst zur nachstehenden Lektüre eingeladen:

Warum denn Oberhallau........

Liebe Ferraristi

Alles was man(n oder frau) erhalten will, muss man pflegen..... Das gilt auch für den Mythos Ferrari.... Dazu bieten wir für dieses Jahr erstmals eine besonders exzellente Gelegenheit. Das nationale Bergrennen OBERHALLAU. Das ist zwar kein klassischer Anlass für Ferraristi, aber ein hervorragender Ort zur Pflege des Mythos unserer Marke. Dieses legendäre Bergrennen gibt es tatsächlich seit 1923. Kein Ferrari-Club war da jemals zu Gast. Diese Lücke wollen wir 2012 mit einem geselligen Treff schliessen. Tausende Zuschauer werden wir mit unserem Auftritt erfreuen. Uns selber auch... Sei es nur, weil wir dem Sektions-Präsidenten mit unserer Anwesenheit Auftrieb (oder was auch immer) geben wollen.

Spass bei Seite. Oberhallau bietet wirklich ein exklusives Wochenend-Programm.
Hast Du schon einmal ein Dorf gesehen, das aus einem überdimensionierten Fahrerlager besteht. Die Einwohner räumen alles was irgendwie geht in den Keller oder auf die Winde, nur um den Fahrern und ihren Rennwagen Platz zu machen. Der Dorfladen ist praktisch rund um die Uhr geöffnet. Ein Weinhändler macht fast seinen Jahresumsatz am Rennwochenende. Wunderbare Besenbeizen säumen die Strassen und Gassen. Was die Oberhallauer fertig bringen, sollte mit einem Besuch honoriert werden.

Mit dem OK-Präsidenten, Stefan Liechti, konnten wir Unglaubliches möglich machen. Ein sehr guter Stellplatz für unsere Fahrzeuge (bei Regenwetter auf geteerter Strasse), ein Festzelt angrenzend, eine VIP-Tribune mit Sicht auf den Start und noch einiges mehr...
Und das Grösste. Wir dürfen unsere Fahrzeuge auf der Rennstrecke präsentieren. Präsentieren, sei deutlich gesagt. Die legendäre Tarzan-Kurve eignet sich dafür bestens. Dort befinden sich die meisten Zuschauer. Der Speaker wird jedes Fahrzeug einzeln vorstellen.

Für Augen und Ohren wird dieser Ort für das Publikum ein besonderer Leckerbissen. Ab Tarzan- Kurve dürfen wir auf etwa 300 Meter Fahrstrecke zeigen, wie die „Ferrari-Post“ abgeht. Ein Streckenposten wird uns danach zur Mässigung auffordern. Also, packen wir die Chance. Wir werden vielen Fans unserer Marke eine grosse Freude bereiten. Diejenigen die wollen, können vor und nach unserem „Auftritt“ noch etwas Rennatmosphäre schnuppern.

Mit bester Empfehlung

Heinz Inauen / Bruno Rohr

Und alles ist so gelaufen wie angekündigt, inklusive Corso bei schönstem Wetter. Also, Gentlemen, vorsichtshalber einmal das letzte August-Wochenende 2013 blockieren. Wenn sich der Veranstalter ebenso freut wie wir (er hat uns bereits wieder eingeladen), dann sollte es klappen. Motorsportliche Grüsse an alle Ferraristi.

Bruno

Hier noch ein kleiner Eindruck von der Strecke ...

Further informations

Footer